Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 


Benutzerdefinierte Suche auf cysticus.de


 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
Selbsttest der Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Hashimoto /autoimmune Schilddrüsenentzündung
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 

Hashimoto /autoimmune Schilddrüsenentzündung

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Klassische Homöopathie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
siannima



Anmeldedatum: 05.06.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 05.06.2007, 19:14    Titel: Hashimoto /autoimmune Schilddrüsenentzündung

Hallo,
bei mir wurde eine autoimmune Schildrüsenentzündung festgestellt.
Nun muss ich Hormone nehmen.
Kann man diese Hashimoto-Krankheit homöopathisch behandeln oder gar heilen?
Wird bei homöopathischer Behandlung die Behandlung mit Hormonen fortgesetzt?
Wie finde ich einen "Experten" in der Nähe meines Wohnortes?
Vielen Dank für eine Antwort, siannima
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Anne Champan



Anmeldedatum: 30.01.2007
Beiträge: 83
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 06.06.2007, 11:55    Titel:

Liebe Siannima,

kürzlich hat im Arbeitskreis für Klassische Homöopathie eine Kollegin einen Fall mit Hashimoto-Erkrankung vorgestellt. Die Patientin wurde von Ihr über einen längeren Zeitraum mit klassische Homöopathie behandelt. Ihre Werte sind im Laufe der Zeit besser geworden und sie konnte die Hormone stark reduzieren. Der Endokrinologue konnte es nicht fassen, daß sie so wenig Hormone einnimmt. Es ging ihr so gut, daß sie sich im Frühling bei der Kollegin gemeldet hat, um die Behandlung abzubrechen. Schade, die Kollegin hatte den Ehrgeiz die Erkrankung mit klassische Homöopathie zu heilen.
Vielleicht finden Sie jemanden in ihre Nähe.

Liebe Grüße aus Karlsruhe
_________________
Anne Champan - Heilpraktikerin
Praxis für klassische Homöopathie
Karlsruhe Tel. 0721-6288373
www.homeOpage.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
siannima



Anmeldedatum: 05.06.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 11.06.2007, 18:51    Titel:

Herzlichen Dank für die schnelle Antwort,
liebe Grüße, siannima
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Ariane



Anmeldedatum: 29.09.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 29.09.2007, 13:48    Titel:

Hallo Frau Champan,

ich habe zu Ihrem Beitrag noch eine Frage:
Hatte die Hashimoto-Patientin Ihrer Kollegin die Hashimotoform mit verkleinerter Schilddrüse oder mit vergrößerter (weiß die Fachbegriffe jetzt leider nicht...) ?
Ich leide nämlich an der Form mit verkleinerter SD und erwäge alternative Heilungswege.

Schon mal vielen Dank für eine Antwort.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Anne Champan



Anmeldedatum: 30.01.2007
Beiträge: 83
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 06.10.2007, 08:37    Titel:

Hallo Ariane,

ich werde meine Kollegin fragen.

Liebe Grüße,
Anne Champan

Homöopathie Selbshilfekurs - Karlsruhe
Sa. 13.10.08, 10:00-14:30
_________________
Anne Champan - Heilpraktikerin
Praxis für klassische Homöopathie
Karlsruhe Tel. 0721-6288373
www.homeOpage.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Sieglinde Heymons



Anmeldedatum: 10.10.2007
Beiträge: 5
Wohnort: Trochtelfingen/Reutlingen

BeitragVerfasst am: 10.10.2007, 08:53    Titel:

Hallo Ariane,

ich bin die Kollegin der Anne, die eine Hashimoto-Thyreoiditis mit einigem Erfog behandelt hat. Die Patientin hat sich nun schon länger nicht mehr gemeldet, mir aber bestellen lassen, dass es ihr gut geht.
Sie hatte außerdem eine Schuppenflechte, die ebenfalls fast verchwunden ist. Die Größe der Schilddrüse wurde vom Endokrinologen als "normal" eingestuft.

Liebe Grüße aus Trochtelfingen

Dr. rer. nat. Sieglinde Heymons
Praxis für Klassische Homöopathie
Lindenplatz 11
72818 Trochtelfingen
Tel.: 07124 / 931746
heymons@lerchit.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Ariane



Anmeldedatum: 29.09.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 11.10.2007, 11:21    Titel:

Hallo Frau Champan,

das wäre wirklich nett :-)
Danke im voraus und liebe Grüße

Ariane
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Ariane



Anmeldedatum: 29.09.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 11.10.2007, 11:30    Titel:

Hallo Frau Heymons,

ich habe eben erst Ihre Nachricht gesehen :-)
In zwei Wochen habe ich einen Termin beim Endokrinologen und würde danach gerne nochmal mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Es gibt mir dann doch Hoffnung, von solch positiven Fällen zu hören :)

Liebe Grüße,

Ariane
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Sieglinde Heymons



Anmeldedatum: 10.10.2007
Beiträge: 5
Wohnort: Trochtelfingen/Reutlingen

BeitragVerfasst am: 12.10.2007, 12:05    Titel:

Hallo Ariane,

Sie können mich gerne weiterhin kontaktieren. Falls ich neue Ergebnisse
über der Fortgang der Behandlung erhalte, teile ich sie Ihnen gerne mit.

Liebe Grrüße Sieglinde Heymons
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Anne Champan



Anmeldedatum: 30.01.2007
Beiträge: 83
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 24.01.2008, 20:46    Titel:

Liebe Siannima und Ariane,

inzwischen kann ich von einer Patientin mit Hashimoto berichten. Sie meldete sich kürzlich bei mir mit großer Freude: ihr Schilddrüse Gewebe hat sich, zum Staunen des Endokrinolges, zum größten Teil wieder regeneriert. In Ihrem Fall konnte sie die Substitution Hormonen nicht gut vertragen und mußte ziemlich bald mit der Schulmedizinische Therapie aufhören. Sie ließ sich nur noch nach der Regeln der klassische Homöopathie behandeln, mit Erfolg.

Das macht Mut.

Liebe Grüße aus Karlsruhe

Anne Champan

Homöopathie Selbsthilfekurs: 14. u 21.02.08, 19-21Uhr
_________________
Anne Champan - Heilpraktikerin
Praxis für klassische Homöopathie
Karlsruhe Tel. 0721-6288373
www.homeOpage.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Magdalena



Anmeldedatum: 21.02.2008
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 21.02.2008, 20:06    Titel:

Hallo in die Runde,

mir machen diese Berichte auch Mut, da ich auch diese Diagnose habe und in homöopathischer Behandlung bin. (Das bisherige Mittel scheint zwar noch nicht das richtige gewesen zu sein, aber ich bin jetzt wieder motivierter, dranzubleiben.)

Dass sich das Schilddrüsengewebe regenerieren kann, ist auch eine sehr gute Nachricht. Sun

Stimmt es eigentlich, dass der Körper durch Einnahme von Rechtsregulat besser auf homöopathische Mittel reagieren kann?

Liebe Grüße
Magdalena
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Anne Champan



Anmeldedatum: 30.01.2007
Beiträge: 83
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 22.02.2008, 22:06    Titel:

Hallo Magdalena,

leider kann ich Ihnen nicht beantworten, ich kenne mich mit Rechtsregulate nicht aus .

Aber sie müßen sich keine Sorgen machen, wir haben in der Klassische Homöopathie unsere Mitteln die wir einsetzen, wenn der Köper nicht gut reagiert. Diese Mitteln sind auch ganz individuel gewählt.

Liebe Grüße
_________________
Anne Champan - Heilpraktikerin
Praxis für klassische Homöopathie
Karlsruhe Tel. 0721-6288373
www.homeOpage.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
BrittaC.



Anmeldedatum: 31.03.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 31.03.2008, 18:44    Titel:

Hallo Frau Champan,

vor 6 Monaten wurde mir Hashimoto diagnostiziert. Seit 2 Jahren bin ich in homöopathischer Behandlung und habe mich, trotz Hashimoto-Diagnose, weiterhin für NUR-Homöopathie entschieden. Bis jetzt ist aber anscheinend noch keine Besserung der Symptome (Schlappheit usw.) eingetreten ist.
In den nächsten Tagen werde ich die Werte kontrollieren lassen und danach muss ich entscheiden, wie weiter vorgehen. Meine Frage nun an Sie: kann man es wagen (ich stoße leider auf sehr wenig Verständnis), die Schilddrüsen-Hormone nicht einzunehmen oder ist es besser, die homöopathische Behandlung, wenigstens anfangs mit den Hormonen zu begleiten?

Vielen Dank für ihre Hilfe

Britta
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Anne Champan



Anmeldedatum: 30.01.2007
Beiträge: 83
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 31.03.2008, 19:40    Titel:

Hallo Britta,
jede Krankheitsgeschichte ist so individuell, daß man pauschal nichts sagen kann. Ihr Homöopath kann am besten den Verlauf der Krankheit und der Behandlung beurteilen. In jedem Fall ist es ratsam sich mit seinem Homöopath abzusprechen, falls Sie sich für eine Substitution Therapie entscheiden.

Liebe Grüße aus Karlsruhe
Anne Champan

Homöopathie Selbsthilfekurs
Karlsruhe: Sa. 19 April, 10-14.30 Uhr
Karlsdorf-Neuthard: Do.,10. Und 17. April, 19-21 Uhr
_________________
Anne Champan - Heilpraktikerin
Praxis für klassische Homöopathie
Karlsruhe Tel. 0721-6288373
www.homeOpage.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Becci



Anmeldedatum: 14.05.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 14.05.2008, 13:41    Titel:

Hallo Frau Champan,
ich wende mich heute zum ersten mal an jemanden!Ich bin total verzweifelt!
Vor ca. fünf Jahren wendete ich mich an einen Schilddrüsenarzt, denn ich war nur noch am weinen, konnte nicht mehr schlafen und hatte ganz schlimme Todesängste. Damals wurde bei mir ebenfalls Hashimoto diagnostiziert. Durch die Tabletten ging es mit zwar wieder besser, aber das auch nur für eine gewisse Zeit. Ich wurde von einer Tablette auf die nächste umgestellte und rutschte von Überfunktion in Unterfunktion. Ich hatte Herzrasen, konnte Nachts nicht einschlafen und war nur noch am weinen. Somit habe ich den Schilddrüsenarzt gewechselt. Der neue stellte mich wieder auf L-Tyroxin Tabletten um. Anfangs kam ich gut mit den Tabletten zurecht, aber seit Weihnachten 2006 kämpfe ich zeitweise mit Depressionen und Todesängsten. Ich will das nicht mehr und keiner gibt mir genaue Antworten.
Manchmal habe ich das Gefühl verrückt zu werden. Ist das normal?Muss ich jetzt für immer so weiter leben???Ich bin eigentlich ein sehr lebenslustiger Mensch und möchte es gerne wieder werden!
lg. Becci
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Klassische Homöopathie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 
Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss und Impressum