Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Glutathion / S-Acetylglutathion
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 

Glutathion / S-Acetylglutathion

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Naturheilverfahren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 415
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 15.12.2007, 20:27    Titel:

Hallo, hallo
es ist schon einige Jahre her, seit ich SAG das erste Mal eingenommen habe. Daher weiß ich es nicht mehr so genau, aber ich denke, dass ich nach ca. 5 Tagen schon weniger müde war.
Ein Glutathion-Bluttest vor der SAG-Einnahme und einige Wochen danach wäre natürlich die beste Methode, um die richtige Dosierung zu finden.

Das Pulver löst sich nur teilweise im Wasser, das macht aber nichts.
Der Körper kann es trotzdem resorbieren.
Ich trinke es einfach zusammen mit den ungelösten Körnern - schmeckt etwas säuerlich. einfach lecker
Viele Grüße
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Sonja-ha



Anmeldedatum: 21.08.2008
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 21.08.2008, 15:25    Titel:

Hallo,

als Muko-auf-der-Suche bin ich gerade auf das S-Acetylglutathion gestoßen... Brauche dringend etwas, das mir hilft meinen Zustand zu Verbessern.

Jetzt habe ich gleich in der Apo angerufen um es zu bestellen. Kann das sein: 20 g kosten 250 Euro??? Ich hab ungefähr solche Augen bekommen Anmache

Man sollte schon einen dicken Geldbeutel für den kleinen "käuflichen" Gesundheitsanteil haben... ;)


Liebe Grüße
Sonja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 415
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 22.08.2008, 09:39    Titel:

Hallo Sonja, hallo
also wie bei anderen Nahrungsergänzungsmitteln gilt auch hier:
Preise vergleichen! Für ca. 200 EUR müsstest Du das auch wo anders bekommen - na ja, ist immer noch sehr viel Geld...
Viele Grüße
Stefan Sinnbild der Lebendigkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Sonja-ha



Anmeldedatum: 21.08.2008
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 11.09.2009, 02:00    Titel:

Hallo Stefan und alle anderen,

jetzt muß ich mal eine "dumme " Frage stellen...
Ich habe S-Acetylgluthation getestet (habe Testkapseln erhalten). Doch ich hatte die ersten Tage Kopfschmerzen und mich allgemein nicht wohlgefühlt.

Kann das sein, dass das mit der Entgiftungswirkung zusammenhängt?

Würde das heißen, einfach weiterhin einnehmen, da dann evtl. Besserung eintritt? Habe es jetzt, nach Ende der Testkapseln noch nicht nachbestellt.

Oder wäre es sinnvoll med. Kohle o.ä. zur Aufnahme der Giftstoffe einzusetzen?

Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen und kann berichten.

Viele liebe Grüße & Danke

Sonja Sun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 415
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 11.09.2009, 13:14    Titel:

Hallo, hallo
das ist schon möglich, Erstverschlimmerungen treten ja häufig in der Naturheilkunde auf.
Hast Du vorher per Blutabnahme Deinen Glutathionspiegel bestimmen lassen? Wäre schon sinnvoll.
Ich persönlich würde erst mal meinen Glutathionspiegel im Blut messen, bevor ich es einnehme.
Manchmal hängen die Symptome auch von anderen Ursachen ab, treten halt zufällig zeitgleich auf traurig
Das musst Du jedoch selbst herausfinden.
Med. Kohle nimmt man bei akuten Durchfallerkrankungen bzw. Darminfekten!
Gruß Stefan Sinnbild der Lebendigkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Sonja-ha



Anmeldedatum: 21.08.2008
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 11.09.2009, 17:49    Titel:

Hallo,

ja habe die Einnahme des S-Acetylglutathion vorher mit meiner CF-Ärztin besprochen, die auch einen Spiegel vom Blut machen ließ und es "absegnete". Leider kannte sie sich mit der Wirkung/Nebenwirkung auch nicht aus, hatte nur auch schon positives davon gelesen.

Glaub mir, ich bin auch dafür keine "Versuchskaninchen"-Aktionen mit sich selbst zu starten. nee

Von der med. Kohle hatte ich jetzt im Netz so oft gelesen, dass sie für den Abtransport von Giftstoffen eingesetzt wird z.B. bei Darmpilzsanierung oder Quecksilberausleitung.
Das stimmt dann wohl eher nicht...?

Danke für Deine Antworten!
kullern

Grüße & ein schönes Wochenende
wünscht Dir
Sonja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Tina S.



Anmeldedatum: 30.08.2011
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 30.08.2011, 16:09    Titel:

Hallo Stefan,

ich habe mir S-Acetylglutahion gekauft und eben festgestellt, dass es genau das ist, welches Sonja-Ha als Link gepostet hat.

Ich habe MS und möchte mir damit natürlich nicht schaden.

Meinst du, ich kann es bedenkenlos nehmen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 415
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 30.08.2011, 17:26    Titel:

Hallo Tina,
ich kenne das Produkt dieser Fa. nicht,
daher kann ich nichts über deren Qualität und Wirkung sagen.

Mit Eumetabol® (PZN:215 2004) habe ich gute Erfahrungen gemacht, damit bist Du auf jeden Fall auf der sicheren Seite was die Qualitätssicherung und Bioverfügbarkeit angeht!

Es grüßt Dich herzlich
Stefan Sun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Tina S.



Anmeldedatum: 30.08.2011
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 30.08.2011, 20:40    Titel:

Hallo Stefan,
danke für deine schnelle Antwort!

Ich habe zwischenzeitlich mit dem Hersteller telefoniert.
Er hat mir gesagt, dass es natürlich nach pharmazeutischem Standard hergestellt ist und dass 1951 das Verfahren der Acetylierung von ihnen entwickelt wurde. Eubetamol wäre ein Konkurrenzprodukt, welches dieses Verfahren kopiert hat.
Das Einsatzgebiet des Produktes dieses Herstellers ist hauptsächlich in der Krebstherapie und Schwermetallausleitung bei Zahnsanierungen.

Was mich nur gewundert hat, ist, dass er meinte, die Mindestdosierung pro Tag liegt bei 600mg, darunter hat es keinen Sinn.

Ich bin trotzdem lieber vorsichtig und schleiche mich langsam ein.
Meinst du doch sicher auch, oder?


Liebe Grüße


hallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 415
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 31.08.2011, 06:52    Titel:

Hallo Tina,
ich habe leider schon öfters die Erfahrung gemacht, dass manche Hersteller die Dosierung ihrer Produkte zu hoch ansetzen.
Entweder aus Unwissenheit oder um den Umsatz zu steigern.
Ich rate Dir dringend ab mit 600 mg zu beginnen, wenn Du Pech hast,
versuchst Du dann die ganze Nacht zu schlafen und bist aufgepuscht, als hättest Du 5 Espresso getrunken - vielleicht ja auch nicht, bei mir wäre es jedenfalls so gewesen.

Eine seriöse Firma unterscheidet sich jedoch von Unseriösen, wenn genügend Fachwissen vorhanden ist und
andere Firmen fair behandelt werden bzw. nichts Unwahres behauptet wird!


Aufgrund Deiner jetzigen Schilderungen würde ich das Produkt von "Deiner" Firma nicht kaufen.

Gruß Stefan Sinnbild der Lebendigkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
nuovavida



Anmeldedatum: 09.09.2011
Beiträge: 2
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 09.09.2011, 12:29    Titel: Eumetabol bzw. S-Acetylglutathion

Hallo!
Ich bin durch meinen Arzt auf S-Acetylglutathion aufmerksam geworden, der mich naturheilkundlich seit einer schweren Erkrankung behandelt (Ich hatte im Jahr 2000 ein malignes Melanom, habe in den Jahren danach primär chronische Polyarthritis (PCP) bekommen und letztendlich ein anaplastisches Oligo-Astrozytom WHO Grad III, einen bösartigen Gehirntumor).
Noch während der Chemotherapie habe ich angefangen mich zusätzlich naturheilkundlich behandeln zu lassen, um die Symptome der Behandlung zu mildern. Mir ging es trotz Chemo erstaunlich gut. Meine Krankheiten sind mittlerweile alle weg und mir geht es so gut wie noch nie in meinem Leben.
Ich lasse mir von Ärzten nicht mehr alles einreden und hatte auch schon die ein oder andere Diskussion, weil Ärzte es generell nicht mögen, wenn man ihre "Empfehlungen" nicht annimmt oder gar ablehnt. Seit ich nur noch pflanzliche und Homöopathische Arzneimittel nehme, geht es mir gut.
Dieser Arzt in München ist einfach gut, er kombiniert verschiedene Behandlungsmethoden und die Erfolge können sich sehen lassen. Eine Freundin von mir hatte Asthma, sie ist mittlerweile Mutter von zwei gesunden Kindern und nimmt kein Cortison mehr. Nur ein Beispiel.
Bei mir war damals eine sofortige Operation im Klinikum sowie eine Strahlentherapie und Chemotherapie nötig, sonst wäre ich innerhalb weniger Wochen gestorben. Nach diesen Therapien bwz. auf jeden Fall begleitend eine Alternativtherapie zu machen, halte ich aufgrund meiner persönlichen Erfahrung für absolut empfehlenswert. Wichtig ist aber auch, sein eigenes Leben zu überdenken und vielleicht das ein oder andere zu ändern. Krank wird man nicht einfach ohne Grund und oft baut sich über Jahre einiges im Körper auf.
Besagtes S-Acetylglutathion hilft mir in den vergangenen Monaten in Kombination mir anderen pflanzlichen oder Homöopathischen Medikamenten und naturheilkundlichen Behandlungen nachweislich (Blutkontrollen und Ärztliche Betreuung vorausgesetzt), mein Immunsystem zu verbessern und mein Leben zu geniessen.
Wichtig auch zu erwähnen, dass es nicht DAS eine Mittel gibt, mit dem man gesund wird/bleibt. Vieles ist auch Einstellungssache und die Kombination aus vielen einzelnen Faktoren spielt eine grosse Rolle.
Auf solide Nahrungsmittel zu achten ist einer dieser Bausteine.
Jede Krankheit bedeutet für den Betroffenen einen Weg, den er gehen muss und was er daraus macht, ist alleine (!) seine Entscheidung. Der beste Heiler ist man immer selbst.
In diesem Sinne: Mut an alle & gute Besserung, wovon auch immer!
Sun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Tom123



Anmeldedatum: 02.11.2011
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 02.11.2011, 15:00    Titel:

Hallo nuovavida,

könntest Du mir bitte sagen wie dein behandelnder Arzt heißt?
Der klingt sehr interessant!

Leider gehen hier im Forum anscheinend keine privaten Nachrichten.

Danke

Tom
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
nuovavida



Anmeldedatum: 09.09.2011
Beiträge: 2
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 02.11.2011, 22:54    Titel:

Hallo Tom123,
mein Arzt ist Dr. Rothdach in München.
Lieber Gruß
nuovavida
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Tom123



Anmeldedatum: 02.11.2011
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 02.11.2011, 23:27    Titel:

Danke!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Energiesparlampe



Anmeldedatum: 10.02.2012
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 10.02.2012, 14:08    Titel:

Hallo, kann mir jemand vielleicht sagen ob es sich bei diesem Produkt um das S-Acetylglutathion handelt???

viathen.com/glutacell/114-glutacell.html

Vielleicht weiss es ja jemand :)

Viele Grüsse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Naturheilverfahren Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss