Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Feinstaubreaktion

 

Feinstaubreaktion

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Plauderstunde
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mystischerVersprecher



Anmeldedatum: 28.12.2016
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 10:30    Titel: Feinstaubreaktion

Hallo,

meine Cousine reagiert ziemlich stark auf Feinstaub. Jetzt im Winter schweben die Stoffe ja schön unten in Bodennähe und wir sind letztens mit dem Rad durch die Stadt gefahren und sie hat richtig gereizte Augen, geschwollene Schleimhäute gehabt und richtig gehustet.
sportlich sportlich Elefant
So im Alltag habe ich das nie mitbekommen. Also sicher, sie achtet bei sich zu Hause sehr stark auf Sauberkeit und putzt viel, aber....

Auch ich habe als Kind an Asthma gelitten, bei mir hat es sich aber im Zuge des Wachstums irgendwie wieder gelegt.

Kann das in der Familie liegen? Sollte ich mir bei meinen Kindern auch Gedanken machen?

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 425
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 19:47    Titel:

Hallo,
natürlich gibt es oft eine familiäre Veranlagung, muss jedoch nicht so sein. Heute wissen wir, dass Allergien vor allem dann auftreten,
wenn man Kinder zu sauber aufwachsen lässt, übertriebene Hygiene schadet bei Kindern mehr als zu nutzen! Ein Problem sind die Autoabgase,
weil Pollen in Verbindung mit den Abgasen unser Immunsystem irritiert und Allergien bzw. Unverträglichkeiten begünstigen, daher besser nicht an einer Durchgangsstraße wohnen...
Besonders von Vorteil sind Haustiere für kleine Kinder, insbesondere Hunde, unsere Kinder bekommen dann seltener Allergien.
Warum das so ist, ist noch unbekannt. LG Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Carola



Anmeldedatum: 13.01.2017
Beiträge: 40
Wohnort: Siegen

BeitragVerfasst am: 14.12.2017, 16:10    Titel:

Hallo,

ich kann Stefan nur zustimmen. Auch wenn sich das erstmal einfach sagt, aber deine Cousine sollte vielleicht darüber nachdenken eher abseits von viel befahrenen Strassen zu wohnen. Wenn sie das nicht bereits tut, sollte sie wirklich überlegen.

War sie deshalb schon mal beim Arzt bzw lässt sie sich deswegen behandeln?

Ebenso die Theorie dass Kinder vom Land, die eh schon weit höheren Mengen des Bakterienbestandteils ausgesetzt sind, ein trainierteres Immunsystem haben ist mir bekannt →
durch den häufigen Kontakt mit Bakterien kommen sie mit Allergenen viel besser zurecht.

Ob sich deine Cousine daran noch gewöhnt? Fraglich!
Als Maßnahme würde mir noch ein Luftreiniger für drinnen einfallen: Auch in der Wohnung drinnen lagert sich der Feinstaub ab. Da kann es schon helfen die Schadstoffe erstmal raus zu filtern um dem Körper wenigstens zu Hause Ruhe zu bieten.

Eine permanente Lösung ist das allerdings auch nicht.
_________________
Das Leben bietet immer neue Überraschungen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Plauderstunde Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss