Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Erstverschlimmerung ohne Einnahme der Globuli

 

Erstverschlimmerung ohne Einnahme der Globuli

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Klassische Homöopathie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Johanna14



Anmeldedatum: 19.10.2011
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 17.07.2016, 17:00    Titel: Erstverschlimmerung ohne Einnahme der Globuli

Hallo,

von einer Heilpraktikerin habe ich einige Globulis bekommen, die ich nur bei mir tragen sollte. Ich habe nicht gefragt, um welche es sich handelt, weil ich sehr zu Nebenwirkungen neige.

Vor Jahren musste ich eine Homöopathische Behandlung abbrechen, weil ich schon bei winzigen Dosen mit extremen Erstverschlimmerungen reagiert habe. Ich bin sehr sensibel !

Kann es sein, dass man so reagiert, oder ist es doch etwas anderes ?

Gruß Johanna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Fr. Laurence Gromier-Heim



Anmeldedatum: 31.01.2007
Beiträge: 1098
Wohnort: Tel.: 06222/64978

BeitragVerfasst am: 17.07.2016, 21:46    Titel:

Guten Abend,
in der Tat reagieren manche Patienten sehr stark. Allerdings, nur auf die Arznei, die auf ihm passt, also nicht grundsätzlich auf jede homöopathische Arznei.
Herzliche Grüße
Laurence
_________________
Heilpraktikerin, Laurence Gromier-Heim,
Klassische Homöopathie
Praxis-Tel.: 06222-64978
WWW.heilpraktiker-direkt.de
Telefonische Sprechzeiten: Mo-Fr: 13h-14h außer Donnerstags.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Johanna14



Anmeldedatum: 19.10.2011
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 17.07.2016, 23:14    Titel:

Guten Abend Frau Gromier-Heim,

danke für Ihre Antwort.

Ja, ich denke auch, dass die Homöopathischen Mittel auf mich gepasst haben, aber die Dosierungen war viel zu hoch.
Bei mir reichen oft schon ein paar Tropfen einer sehr starken Verdünnung.

Bei den Globulis, die ich nicht einnehmen sollte, nur in der Tasche tragen sollte, wurde mir gesagt, wenn ich sie vergesse, dann hat es schon gereicht.
Das war schon nach kurzer Zeit der Fall. Leider habe ich mich nicht daran gehalten, weil ich meinte, das wäre zu kurz. Denn anfangs ging es mir besser. Das ist dann ins Gegenteil umgeschlagen.

Dann ist nun alles klar. Sun

Viele Grüße
Johanna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Klassische Homöopathie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss