Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 


Benutzerdefinierte Suche auf cysticus.de


 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 


      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
Selbsttest der Salze

Thema des Monats
Sie stellen Fragen, unsere Experten/innen beantworten sie gerne!

Frau Zimmermann - Aromapraktikerin / Aromatherapie Frau Steidler - Heilpraktikerin / Ernährung Frau Monkos - Heilpraktikerin / Heilpilze Frau Gromier-Heim - Heilpraktikerin / Klassische Homöopathie
Wer macht was? Mit der Maus über die Fotos fahren und kurz verharren.

Ermüdungsbruch Talus

 

Ermüdungsbruch Talus

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Streetsweeper



Anmeldedatum: 02.08.2014
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 02.08.2014, 09:26    Titel: Ermüdungsbruch Talus

Guten Tag liebe Comunity :-)

Ich schilder mal ganz kurz meine Situation...

Ende März konnte ich nach dem Sport (Basketball) meinen linken Fuß nicht mehr abrollen.
Bin danach dann auch ins Krankenhaus, um es Röntgen zu lassen. Alles io, sagte der Doc.

Dann Anfang April bin ich nochmal zu meinem Hausarzt gegangen, der es allerdings als Sehnenentzündung diagnostiziert hat.

In der zwischenzeit, habe ich natürlich weiter schön Sport betrieben, jedoch wurden die Schmerzen nicht weniger, sonder eher schlimmer!

Anfang Mai bin ich dann nochmal zu meinem Hausarzt gegangen, der das ganze dann chiropraktisch behandelt hat.
Nach ca 3 Wochen war keine Besserung in Sicht und ich beschloß zu einem Orthopäden zu gehen. Der stellte mir gleich nen CT-Schein aus...

Im MRT dann die Schockdiagnose: Ermüdungsbruch(längsfraktur) im Talus. Da es überhaupt kein Trauma gab, wurde es als Stressfraktur gedeutet. Zum Glück stand der Bruch gerade und es musste erstmal nicht operiert werden. Ein Heilungsprozeß war zu erkennen.

Ich habe mich daraufhin dann auch in Kiel vorgestellt. Die haben mir dann den Vacoped Schuh verschrieben und in 6 Wochen eine CT-Kontrolle angemeldet.

Nach 6 Wochen ging ich dann zur CT-Kontrolle und wurde leider enttäuscht.

Im CT wurde folgende Diagnose erhoben:
Im Vergleich zu den Voraufnahmen ergibt sich heute eine Befundverschlechterung. Die vorgeschriebene Fraktur in der längsachse des linken Talus ist heute an beiden Fragmenten verstärtkt sklerosiert abgebildet. Der CT Befund ist im Sinne einer Pseudarthrose des linken Talus zu interpretieren.

Nun zu meiner Frage:

Muss eine Pseudarthose IMMER operiert werden???
Ich möchte natürlich irgendwann wieder Sport machen können...

Vielen Dank für Ihre Antwort
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 
Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss und Impressum