Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Darmaufbau Baby nach Breitbandantibiotika

 

Darmaufbau Baby nach Breitbandantibiotika

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lena17



Anmeldedatum: 07.09.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 07.09.2017, 22:00    Titel: Darmaufbau Baby nach Breitbandantibiotika

Hallo,

ich liege derzeit mit meiner Tochter im Krankenhaus. Sie kam vor 5 Wochen auf natürlichem Weg zur Welt. Nun hat sie leider Rotaviren, Staphylococcen im Rachen und Enterococcus faecealis und Klebsiella pneumonae in der Blase und wird deshalb mit Antibiotika zugepumpt (Ampicillin und Cefotaxim, 7 Tage lang insgesamt 5x tägl.). Nun würde ich gern anschließend die Giftstoffe ausleiten (eventuell mit Schüssler Salzen?) sowie die Darmflora wieder aufbauen. Mutaflor und Bigaia gebe ich bereits. Desweiteren gaben sie ihr vorbeugend Nystatin um ein Pilz aufgrund der immensen Antibiotikagabe vorzubeugen (ich denke mal candida albicans). Dies hab ich nun abgelehnt. Kann man das nicht eventuell auch mit biologischen Mitteln tun (Grapefruitkernextrakt vielleicht?)? Leider bin ich mir sehr unsicher was geht und in welcher Dosierung, da die Kleine ja erst 5 Wochen ist...

Vielen vielen Dank im Voraus für jede Antwort!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 422
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 09.09.2017, 08:29    Titel:

Guten Morgen Lena,
das wichtigste hast Du ja schon eingeleitet, eine Neubesiedlung des Darm mit Mikroben. Das Problem ist, dass die meisten Naturheilmittel erst ab ca. 6 Jahren zugelassen sind. Eine Ausleitung könnte man jedoch homöopathisch erzielen, allerdings braucht man dafür einen erfahrenen Therapeuten der Klassischen Homöopathie, der auch auf Säuglinge spezialisiert ist.
Ich kenne nur wenige Homöopathen und kann Dir darin leider nicht weiter helfen. Alles Gute
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Lena17



Anmeldedatum: 07.09.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 09.09.2017, 09:20    Titel:

Guten Morgen Stefan,

das dachte ich mir schon. :-( ich dachte nur, dass man Mikroben vielleicht nicht so schnell überdosieren kann. Es ist halt schwer jemanden zu finden, der sich mit Säuglingen auskennt. Aber irgendwas muss ich doch tun :-( das kann ja nicht so bleiben, da sind kurz- und langfristige Krankheiten vorprogrammiert. :-(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss