Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde
Naturheilkunde
Aktuell
 


Benutzerdefinierte Suche auf cysticus.de


 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 


      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Sie stellen Fragen, unsere Experten/innen beantworten sie gerne!

Frau Zimmermann - Aromapraktikerin / Aromatherapie Frau Steidler - Heilpraktikerin / Ernährung Herr Prof. Nahrstedt - Prof. für Pharm. Biologie / Heilpflanzen Frau Hassek - Heilpraktikerin / Naturheilverfahren Frau Burger - Heilpraktikerin / Naturheilverfahren und Psychologie Herr Müller - Heilpraktiker / Heilpflanzen Frau Monkos - Heilpraktikerin / Heilpilze Frau Gromier-Heim - Heilpraktikerin / Klassische Homöopathie
Wer macht was? Einfach mit der Maus über die Fotos fahren und kurz verharren.

Brennen und stechen in der Scheide

 

Brennen und stechen in der Scheide

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Apotheke



Anmeldedatum: 05.02.2009
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 23.05.2011, 07:57    Titel: Brennen und stechen in der Scheide

Sehr geehrtes Expertenteam,

seit 6 Wochen leide ich unter Brennen und Stechen in der Scheide-

verbunden mit einem Gefühl von "Wundsein".

Kein gynäkolgischer Befund ( keine Mykose,keine Vaginose )

Keine Rötung

Kein Ausfluß

Keine Trockenheit

Kein Östrogenmangel

Blase und Niere in Ordnung


Verschlechterung durch :


Ansäuern ( Vagiflor )

Gele aller Art ( auch nichtsaure )


Verbesserung durch :

Melkfett


Weiß jemand Rat ?


Vielen Dank

LG

Anna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
wattebällchen



Anmeldedatum: 09.07.2008
Beiträge: 988

BeitragVerfasst am: 23.05.2011, 08:32    Titel:

Liebe Anna,

was hat dich denn auf die Idee gebracht, dir Melkfett in die Vagina zu schmieren verwirrt?

Lass dies bitte umgehend sein.
Melkfett ist Vaseline (aus Mineralöl gewonnen) und gehört nicht auf oder in deinen Körper, sondern dorthin, wie es der Name sagt : Ans Euter der Kuh.

Nun zu deinem Problem (das du bitte nicht öffentlich hier beantwortest, sondern bei Bedarf an meine Homepage schreibst):

Hast du einen neuen Partner ?
Oder hast du partnerschaftliche Konflikte (die sich gerne auf den Intimbereich projizieren)?

Hast du sonstigen Stress (Arbeit, privat, Beruf)?
Hast du evtl. ein anderes Waschmittel oder Weichspüler genommen ?
Oder Duschgel?
Was hat sich vor 6 - 8 Wochen (als es anfing) geändert ?
Was ist geschehen ?
Hattest du einen Verlust (Tod, Trennung, Umzug etc.)
Wie reagiert dein Zyklus ?
Hast du etwas Bestimmtes gegessen, was neu für deinen Körper war (Gewürze etc.)?
Neue Medikamente (Pille etc.) ?

Wenn so etwas neu auftritt, muss man nachschauen, was sich zu diesem Moment im Leben (psychisch oder physisch) geändert hat. Das ist Detektivarbeit, die du nur selbst leisten kannst.

Da deine Ärztin nix gefunden hat, ist es nur unangenehm, aber nicht gefährlich.
Ich empfehle dir, dich auf die Selbstheilungskräfte deines Körpers zu verlassen.
Solltest du Entspannungsmethoden können, versuche es mal, damit deine Symptome zu beeinflussen.
_________________
Ich mache das Mögliche, GOTT macht das Unmögliche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Apotheke



Anmeldedatum: 05.02.2009
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 23.05.2011, 10:43    Titel:

[quote="wattebällchen"]
was hat dich denn auf die Idee gebracht, dir Melkfett in die Vagina zu schmieren verwirrt?

Lass dies bitte umgehend sein.
Melkfett ist Vaseline (aus Mineralöl gewonnen) und gehört nicht auf oder in deinen Körper, sondern dorthin, wie es der Name sagt : Ans Euter der Kuh.


Liebes Wattebällchen,

mein Gyn höchstpersönlich. Ehrlich.

Hat er von einem Kongress mitebracht. Angeblich super.

Und in meiner Situation greifst Du natürlich nach jedem Stohhalm.


Aber ich hätte noch eine andere Idee:


Könnte der Urin zu konzentriert sein ? Dh.Trinkmenge erhöhen?

Oder könnte gar etwas aus dem autoimmunologischen zugrunde liegen?


Vielen Dank

LG

Anna










/quote]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
wattebällchen



Anmeldedatum: 09.07.2008
Beiträge: 988

BeitragVerfasst am: 23.05.2011, 15:52    Titel:

HAllo Anna,

bitte das nächste Mal, hier unter dem posting auf "antworten" drücken, dann kannst du weiterschreiben.
Und bitte nicht für jede Frage einen neuen Thread aufmachen, sonst haben wir bald 1 Million davon offen ....

Nicht alles, was von den Medizinern verbreitet wird, ist auch wirklich was.
Wenn dein Gyn wüsste, dass Vaseline = Melkfett aus Erdöl gemacht wird, würde er umdenken.
Vor allem, das Melkfett in die VAgina zu schmieren ist ja sowas von daneben ...

In die Vagina gehört nur die körpereigene Flora oder, falls etwas Krankhaftes vorliegt, eine spezielle Medikation für Vaginaltherapie.

Jede Kosmetikerin schlägt die Hände über dem Kopf zusammen , wenn Leute solch einen Unsinn verbreiten.

Kannst ja mal hier im Forum oben in die grüne Suchleiste "Melkfett" eingeben. Ich habe schon mal einiges an Info losgelassen.

Wie gesagt, Melkfett gehört an das Euter der Kuh, damit die Zitzen gepflegt werden, wenn die Melkmaschine dran zuppelt ....

Im andern Thread hab ich dir zu einer Alternative geraten = Argan-Öl.
Bitte lesen.

Natürlich ist es möglich, dass dein Urin sehr konzentriert ist. Das siehst du an der Farbe. Je dunkler desto konzentrierter.

Viel trinken ist für einen gesunden Körper das Beste, denn auch das Gehirn benötigt Flüssigkeit zum Denken.

So 1,5 - 2 Liter sollten es schon sein, im Sommer eher 500 ml mehr.

Du verlierst allein in der Nacht 500 ml Flüssigkeit über die Atmung und das Ausdünsten/Schwitzen.
Und tagsüber natürlich auch.
Deine Nieren brauchen Flüssigkeit, damit sie die harnpflichtigen Substanzen, die durch den Stoffwechsel anfallen, ausscheiden können.

Zudem wird der Stuhlgang weicher, wenn man gut trinkt.

Wenn eine Autoimmunerkrankung, ich nehme an, du meinst Lichen sclerosus, vorläge, hätte dein Gyn das gemerkt. Da sind nämlich auch Hautveränderungen.
Kannst ja auch mal "Lichen sclerosus" hier oben in der günen Suchleiste eingeben. Hab schon ausführlich darüber berichtet.
_________________
Ich mache das Mögliche, GOTT macht das Unmögliche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Apotheke



Anmeldedatum: 05.02.2009
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 23.05.2011, 17:14    Titel: Vielen Dank

Liebes Wattebällchen,

Deine Einverständnis vorausgesetzt,erlaube ich mir,unsere

Korrespondenz direkt an meinen Gynäkologen weiterzuleiten.


Noch einmal vielen Dank

Gruß

Anna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 334
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 26.05.2011, 05:30    Titel:

Apotheke schrieb:
Hallo,

ich habe festgestellt,daß mir eine reine Fettpflege in Genitalberiech

Beschwerden lindert.

Nur leider habe ich mit Melkfett nicht das passende Produkt

ausgewählt.

Das speziell für diesen Bereich entwickelte Deumavan ist von

der Zusammensetzung aber auch nicht empfehlenswerter.

Meine Frage:
Was ist zu reinen Fettpflege im Intimbereich geeignet ?
Vielen Dank

Gruß
Anna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 334
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 26.05.2011, 05:31    Titel:

Wattebällchen schrieb:
Liebe Anna,

bitte schreib das nächste mal am begonnenen Thread weiter. So müssen wir Moderatoren immer verschieben.

Zur Pflege der Haut (Juckreiz bei Hämorrhoiden, nach der Rasur, Neurodermitis, Psoriasis etc.) ist Arganöl (das Gold Marokkos) am Besten.
Es ist ein sehr reichhaltiges fettes Öl und nimmt sofort den Juckreiz und das Brennen.
Schütte dir etwas Arganöl in einen Eierbecher und tunke deine Fingerspitzen hinein. Dann kannst du dich damit einreiben. Das fette Öl ist sehr sparsam. Ein Eierbecher reicht die ca. 2 - 3 Tage.

Man kannes auch zur Körperpflege nutzen, wenn man sehr trockene Haut hat.

Du bekommst Arganöl im Supermarkt, Reformhaus etc.
Am besten nimm das Öl, das für die Speisezubereitung ist.

Für gereizte Haut nimmt man das ungeröstete, damit die Haut nicht durch Röststoffe zusätzlich gereizt wird.

Du kannst zur Unterstützung das Öl auch innerlich einnehmen. Leere 2 Esslöffel voll auf eine Untertasse und tunke das Öl mit Brot auf. So macht man das im Mittelmeerraum auch mit Olivenöl.

Google mal "Arganöl". Dann siehst du, wie wertvoll dieses Öl ist.
Für eine "normale" Salatsoße (die man später wegschüttet) viel zu schade.
_________________
Ich mache das Mögliche, GOTT macht das Unmögliche.

www.praxis-die-insel-4you.de
Naturheil-Praxis "Die Insel"
Helga Bergmann
Söllinger Str. 9 c
76327 Pfinztal-Kleinsteinbach


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 334
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 26.05.2011, 05:32    Titel:

Apotheke schrieb:
Sehr geehrtes Expertenteam,

eignet sich grundsätzlich Sheabutter zur Intimpflege?
Vielen Dank

LG Anna


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 334
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 26.05.2011, 05:34    Titel:

Wattebällchen schrieb:
Liebe Anna,

Sheabutter ist ein sehr hochwertiges Fett, das wunderbar die Haut pflegt.
Solltest du reine Sheabutter (also ohne Parfüm- oder Konservierungsstoffe) zuhause haben, kannst du diese nehmen. Aber bitte nicht in die Vagina schmieren., wie du das mit dem Melkfett gemacht hast.

Wie ich dir schon schrieb, eignet sich Arganöl besser, weil es auch den Juckreiz nimmt und noch hochwertioger bezüglich Vitaminen etc. ist und du es unterstützend auch innerlich anwenden kannst, also zur Nahrungszubereitung.
_________________
Ich mache das Mögliche, GOTT macht das Unmögliche.

www.praxis-die-insel-4you.de
Naturheil-Praxis "Die Insel"
Helga Bergmann
Söllinger Str. 9 c
76327 Pfinztal-Kleinsteinbach


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 334
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 26.05.2011, 05:35    Titel:

Apotheke schrieb:

Hallo Wattebällchen,
vielen Dank für Deine Antwort.
Melkfett gehört nicht in die Vagina.
Muß auch nicht weiter disskutiert werden.
( Deine Ausführungen dazu sind absolut fundiert und überzeugend-aber
auch erschreckend ).
Aber warum Sheabutter nicht im Vaginalbereich angewendet werden
darf ,ist für mich auf den ersten Blick nicht einleuchtend.

Vielen Dank im voraus für Deine Mühe
LG Anna


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 334
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 26.05.2011, 05:36    Titel:

Wattebällchen schrieb:

Hallo Anna,

danke, dass du jetzt hier weitergeschrieben hast.
Dieser Beitrag wird demnächst zu "Brennen in der Scheide" verschoben, d.h. alles bleibt, nur der Platz ist dann auf einem Thread und wird dort eingefügt.

Nur, wenn du ein Thema hast, das absolut nix mit dem jetzigen zu tun hat z. b. Kopfschmerzen etc., dann schau erst mal, ob es nicht schon dieses Thema im Forum gibt, wo du dann eine Frage weiterführen kannst.
Wenn jemand neu postet, wird das an uns Therapeuten weitergeleitet und wir antworten dann.

Nun zur Frage:

In die Vagina gehört nur , wie schon geschrieben, die vom Körper selbst hergestellte Vaginalflora. Das ist ein milchsaures Milieu, das im Normalfall die Keime in Schach hält.

Wird diese körpereigne Flora gestört, z. B. durch Antibiotikagabe , da gehen nicht nur die "Bösen" kaputt, auch die "Nützlinge" leiden und es kommt dann zu Beschwerden. Manchmal ist es auch hormonell bedingt, dass es da Beschwerden gibt.

Dann wird mit speziell dafür hergestellten Cremes oder Scheiden-Zäpfchen (das sind andere, als die für den After) therapiert (Verordnung durch den Arzt).

Auch sind Scheidenspülungen nicht zu empfehlen, es sei denn, der Arzt hat sie verordnet. Durch Eingriffe von außen stört man das körpereigene Gleichgewicht.
Du weißt, dass Milchsäurebakterien (in der Vagina "Döderlein´sche Stäbchen genannt) Keimbesiedelung verhindern. So legt man ja auch Gemüse sauer ein zur Konservierung.

Nochmal:
Sheabutter ist zwar ein hochwertiges Fett, das in der Kosmetik viel verwendet wird, aber es nimmt nicht den Juckreiz wie das Argan-Öl.

Nochmal:
Bitte nur äußerlich anwenden (das Argan-Öl auch !), also nicht in die Scheide !
_________________
Ich mache das Mögliche, GOTT macht das Unmögliche.

www.praxis-die-insel-4you.de
Naturheil-Praxis "Die Insel"
Helga Bergmann
Söllinger Str. 9 c
76327 Pfinztal-Kleinsteinbach


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
wattebällchen



Anmeldedatum: 09.07.2008
Beiträge: 988

BeitragVerfasst am: 26.05.2011, 05:39    Titel:

HAllo lieber Admin Stefan,

danke für das Verschieben der Postings.

Nun kann es hier weitergehen.
_________________
Ich mache das Mögliche, GOTT macht das Unmögliche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 
Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss / Cookies und Impressum