Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 


Benutzerdefinierte Suche auf cysticus.de


 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 


      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
Selbsttest der Salze

Thema des Monats
Sie stellen Fragen, unsere Experten/innen beantworten sie gerne!

Frau Zimmermann - Aromapraktikerin / Aromatherapie Frau Steidler - Heilpraktikerin / Ernährung Frau Monkos - Heilpraktikerin / Heilpilze Frau Gromier-Heim - Heilpraktikerin / Klassische Homöopathie
Wer macht was? Mit der Maus über die Fotos fahren und kurz verharren.

Besenginster und Knoblauch-Zitrone

 

Besenginster und Knoblauch-Zitrone

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Klassische Homöopathie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cosimo



Anmeldedatum: 06.11.2012
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 08.02.2015, 22:26    Titel: Besenginster und Knoblauch-Zitrone

Hallo und guten Morgen, Tag, Abend.
Seit Januar, als die Wetteränderungen mit den ersten Stürmen begannen, leide ich immer wieder an Extrasystolen. (Voher bzw seit Infarkt 2013 nicht).
Wenn ich akiv bin spüre ich nichts, aber wenn ich zur Ruhe komme geht es los mit stolpern und Galopp, mit Schweiß und leichter Atemnot und zeitweilich kurzem Schwindel sowie Gangunsicherheit. Dazu kommt, dass ich plötzlich nicht mehr besonders gut auf der linken Seite liegen kann, dann gibt es vermehrt Extrasystolen.
Mein Kardiologe hatte im Dezember keine Verschlechterung festgestellt. Es gab auch keine Anzeichen für eine Insufizienz.
Ich nehme Valsartan 40mg, ASS100 und Metoprolol 50mg (bisher bei Bedarf), jetzt 1-0-1 möchte aber den Betablocker ausschleichen und, auf Grund der Rythmussötrungen, durch Spartium scoparium D4 ersetzen.
Ansonsten nehme ich Strophantus gratus tgl. 4 x 20 Tropfen und konnte dadurch das ganze andere, teilweise wirklich lebensgefährlich giftige Zeug ausschleichen.
Ich habe zwei Fragen: Ich gehe richtig davon aus, dass ich Spartium scoparium D4 3 x 1 Tab nehmen sollte? Die zweite Frage: Kann Ich ASS100 ausschleichen und durch die Knoblauch-Zitronenlösung ersetzen?

Es wäre schön, wenn ich hier die notwendige Info bekomme.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Fr. Laurence Gromier-Heim



Anmeldedatum: 31.01.2007
Beiträge: 1075
Wohnort: Tel.: 06222/64978

BeitragVerfasst am: 09.02.2015, 15:35    Titel:

Guten Tag Cosimo,

Zitat:
Ich gehe richtig davon aus, dass ich Spartium scoparium D4 3 x 1 Tab nehmen sollte? Die zweite Frage: Kann Ich ASS100 ausschleichen und durch die Knoblauch-Zitronenlösung ersetzen?

Bitte haben sie Verständnis dafür, dass ich Ihnen keine Dosierungsempfehlung aus der Ferne machen kann. Sie könnten aber, Ihren Arzt oder HP die Sie näher kennen fragen. Ob Zitronen-Knoblauchwasser wirklich helfen kann ist mit Vorsicht zu genießen. Sie könnten es schon mal nehmen ZUSÄTZLICH zu Ihre normale Medikation, denn Ihren Arzt wird dann schnell merken bzw. untersuchen ob die Werte sich zum positiven hin verändern und von selbst die ursprüngliche Medikation verändern. Allerdings bitte nicht anstatt der Medikation.
Wenn die Beschwerden vor allem in der Ruhe auftreten dann wahrscheinlich, weil Sie in solche Momente eher an Ihrer Krankheit denken. Dann kommt die Angst hoch, was durchaus seine Berechtigung hat. Ein ganzheitlichen Ansatz mit echtem klassischer Homöopathie wäre eventuell mitunter für die Wetterfühligkeit und die Angst, die dabei ausgelöst wird BEGLEITEND zu überlegen.

Herzliche Grüße
Laurence
_________________
Heilpraktikerin, Laurence Gromier-Heim,
Klassische Homöopathie
Praxis-Tel.: 06222-64978
WWW.heilpraktiker-direkt.de
Telefonische Sprechzeiten: Mo-Fr: 13h-14h außer Donnerstags.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
cosimo



Anmeldedatum: 06.11.2012
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 09.02.2015, 17:37    Titel:

Hallo und vielen Dank für die Antwort.
Ich dachte mir schon, dass es vergebens ist.
Leider hängen die "Ärzte" zu sehr am Pharmarockzipfel, denen ist das Patientenwohl nicht besonders wichtig. Das ist nun mal meine Erfahrung.
Einen HP kann ich mir nicht leisten.
Medikamente wie das Mordwerkzeug Xarellto werde ich nicht nehmen, also werde ich weiter experimentieren. Wer nichts hat, stirbt eben früher.
Bitte, das ist wirklich nicht negativ gegen Sie gerichtet, das ist eine Erfahrung, die ich schon während der Krankheit und den Tod meiner Mutter machen mußte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Fr. Laurence Gromier-Heim



Anmeldedatum: 31.01.2007
Beiträge: 1075
Wohnort: Tel.: 06222/64978

BeitragVerfasst am: 10.02.2015, 13:18    Titel:

Guten Tag Cosimo,
ich habe schon Ihnen berichtet, dass es Behandler/in gibt, die Patienten die sozialer Unterstützung beziehen sehr sehr günstig behandeln. Bitte schauen Sie nochmal unter folg. Homepage:
http://www.homoeopathie-in-aktion.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=39&Itemid=42
Viele Grüße
Laurence
_________________
Heilpraktikerin, Laurence Gromier-Heim,
Klassische Homöopathie
Praxis-Tel.: 06222-64978
WWW.heilpraktiker-direkt.de
Telefonische Sprechzeiten: Mo-Fr: 13h-14h außer Donnerstags.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Klassische Homöopathie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 
Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss und Impressum