Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Antibiotika ausleiten

 

Antibiotika ausleiten

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Klassische Homöopathie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
chiccca



Anmeldedatum: 18.05.2014
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 18.05.2014, 09:38    Titel: Antibiotika ausleiten

Hallo!

Meine Tochter nimmt momentan Antibiotika gegen Streptokokken.

Sie hat vor 3 Jahren 6 Monate lang Antibiotika, dann noch 12 Monate lang Kortison nehmen müssen wegen einem Reflux an der Niere. Der Darm ist mittlerweile in Mitleidenschaft gezogen worden. Zusätzlich ist sie Asthmatikerin und inhaliert täglich Viani.

Nun würde ich ihr gerne etwas geben um das Antibiotikum wieder auszuleiten, ich habe bereits hier auf dieser website die Informationen über "Antibiotikum ausleiten" durchgelesen, finde dort aber nur Tipps bzgl. Bachblüten, Schüssler, Tees, usw.. Da meine Tochter sehr gut auf Homöopathie anspricht würde ich es gerne damit versuchen und bitte Sie um einen Ratschlag. Einen Heilpraktiker haben wir nicht, den wir konsultieren könnten.

Vielen Dank!
Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Fr. Laurence Gromier-Heim



Anmeldedatum: 31.01.2007
Beiträge: 1094
Wohnort: Tel.: 06222/64978

BeitragVerfasst am: 18.05.2014, 12:56    Titel:

Guten Tag!
Ich verstehe schon, dass Sie für Ihr Kind einen anderen Weg der Behandlung suchen.
Bei einem schon chronischen Fall wie bei Ihrem Kind ist ein Besuch bei einem „Homöopath“ oder ein Heilpraktiker unabdingbar.
Eine Ausleitung bedarf eine Stuhluntersuchung um festzustellen welche Keime fehlen, welche in Überzahl sind. Der Therapeut macht dann einen Plan nach dem Sie "arbeiten" und führt somit mit versc. Mittel eine Ausleitung mit Darmaufbau durch.
Wenn Sie zu einem HomöoapthIn gehen , wird er/sie mit Ihnen „arbeiten“ und Sie werden unter Anleitung lernen welche Mittel/Dosierungen für Ihr Kind gut ist welche nicht. Vor allem werden sie Jemand an Ihrer Seite haben, der das Kind kennt schnell reagieren kann und immer wieder (Ihnen) helfen kann auf homöopathische Art und Weise.
Gerne helfe ich Ihnen bei der Suche für einen HP mit der Spezialität klassische Homöopathie, bei Interesse finden Sie meine Mailadresse auf meiner Homepage.
Herzliche Grüße
Laurence
_________________
Heilpraktikerin, Laurence Gromier-Heim,
Klassische Homöopathie
Praxis-Tel.: 06222-64978
WWW.heilpraktiker-direkt.de
Telefonische Sprechzeiten: Mo-Fr: 13h-14h außer Donnerstags.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Klassische Homöopathie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss