Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 


Benutzerdefinierte Suche auf cysticus.de


 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
Selbsttest der Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Analfissur

 

Analfissur

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hans



Anmeldedatum: 18.02.2007
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 01.01.2010, 13:35    Titel: Analfissur

Hallo zusammen,
Seit ein paar Wochen plagt mich eine Analfissur. Morgens verhärteter Stuhl führt immer wieder dazu das die Fissur neu einreißt. Danach habe ich noch 2-3mal Stuhlgang und das Ganze entzündet sich. Hämo Tamp Zäpfchen helfen nur kurzfristig.
Proktologisch bin ich untersucht. Der Arzt meint ein kleiner Riss, nicht weiter schlimm und hat mir eine Nitro Salbe sowie eine Salbe mit Bufamax verordnet. Bufamax wird von mir nicht so gut vertragen. Die Nitro Salbe habe ich aus Angst vor Kopfschmerzen noch nicht angewendet.
Wer kann mir einen Tipp geben.


Liebe Grüße
Hans
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
wattebällchen



Anmeldedatum: 09.07.2008
Beiträge: 988

BeitragVerfasst am: 01.01.2010, 15:53    Titel:

Hallo Hans,

erst mal ein gutes neues Jahr ....

ich habe in meiner Praxis beste Erfolge mit Mirfulansalbe gemacht.
Das ist Lebertransalbe mit vielen Vitaminen und man nimmt sie auch für wunde Kinderpopos.
Hol dir diese Salbe in der Apotheke und trage mehrmals täglich 2 cm Salbe auf. Du kannst sie auch auf ein Baumwollläppchen (z. B. aus einem alten Bettlaken oder T-Shirt) tun und dann vor den After legen. Beim nächsten Toilettengang kannst du es dann in den Abfall werfen. So bleibt deine Wäsche sauber.
Du kannst mit dem Finger auch etwas Salbe in den After einführen. Das heilt dann die irritierte Schleimhaut.

Sorge auch dafür, dass du guten Stuhlgang hast und keine langen Sitzungen machst. Wer lange auf dem Clo sitzt, presst sich die Hämorrhoiden raus und das ist ähnlich übel ....

Wenn du starke Schmerzen hast (gilt auch für Leute mit entzündeten Hämorrhoiden oder nach einer Geburt), hol dir in der Apotheke 1 Päckchen Gummifingerlinge. Fülle ein paar davon mit kaltem Wasser , knote sie zu und friere sie ein.
Wenn du einen brauchst, wickle ihn in ein Läppchen und lege ihn vor den After. Das tut gut. Langsam wird es auftauen und du kannst ihn dann wegwerfen.

Ebenso habe ich beste Erfahrungen mit eingefrorenen Damenbinden gemacht. Ich habe in 500 ml kaltes Wasser 30 Tropfen Arnikatinktur gegeben. Dann mit dieser Lösung die Damenbinden getränkt.
Jede einzeln eingefroren (in Plastiktüte, sonst kleben sie zusammen) und dann bei Bedarf als Vorlage genommen. Das muss nicht extra eingewickelt werden, weil das nicht so nah an die Haut kommt.
Kein Mensch sieht, dass du solch eine Vorlage in der Unterhose hast, wenn du zuhause bist .... Brauchst dich nicht genieren. Es hilft jedenfalls.
Bitte nicht ins Clo werfen.

Diese Tipps sind noch aus meiner Klinikzeit auf der Entbindungsstation ...
_________________
Ich mache das Mögliche, GOTT macht das Unmögliche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Laura
Gast





BeitragVerfasst am: 02.01.2010, 19:42    Titel:

Kann man auch behandeln mit Paeonia officinalis D 6 - 3 X 5 Kügelchen tägl., mercuralis comp Zäpfchen
Analfissur wir durch Zucker, tierisches Eiweiß, zuviel Milchprodukte und auch Alkohol gefördert. Beckenbodengymnastik kann die Rektalmuskulatur stärken. In der Akupunktur gibt es einige Punkte, die eine direkte Wirkung auf den Anus haben, z.B. am Unterschenkel (Bl.57) und am Kopf (Du 20, 26).
Nach oben
Hans



Anmeldedatum: 18.02.2007
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 02.01.2010, 21:51    Titel:

Hallo Zusammen,

danke für diese Tipps. Werde diese gleich umsetzten.


Liebe Grüße
Hans
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Hans



Anmeldedatum: 18.02.2007
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 11.02.2010, 06:23    Titel:

Hallo,

in meiner Not melde ich mich hier mal wieder. Leider hatte ich die Mirfulan Salbe nicht vertragen. Durch, zu lange Anwendungen von Dolo Posterine ist , so nehme ich an, eine Empfindlichkeit gegen Wollwachs entstanden.
Der Proktologe hat vor 3 Tagen alles noch einmal untersucht und gemeint: Die Haut ist ein wenig gereizt aber die Fissur ist nicht so tragisch, die Ränder sehen gut aus usw. Soll mal fleißig den Analdehner benutzen. Das geht aber nicht denn die Schleimhaut ist zu stark gereizt und nochmals mit Dolo Posterine oder ähnlichen Salben traue ich mich nicht anzufangen.
Was tun? Ach ja eine Hydrocortisonsalbe wurde mir verordnet. Geht aber auch nicht.


Gruß
Hans
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Anahata



Anmeldedatum: 18.01.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 11.02.2010, 18:00    Titel:

Hallo Hans,

wegen anderen Krankheiten habe ich zusätzlich seit Wochen Probleme am Rektum. Nehme an, die Geschwüre sind Hämorrhoiden. Juckt (auch) eklig. Bin zudem so ziemlich gegen jeden Stoff empfindlich/allergisch.

Mit dem Wollwachs scheine ich auch so meine kleinen Differenzen zu haben und obwohl das in Hametum-Zäpfchen, als auch Salbe drinnen ist, vertrage ich es dennoch recht gut und es bringt mir Linderung. Innerlich besonders die Zäpfchen.


Sun
_________________
alles Liebe
Anahata
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Hans



Anmeldedatum: 18.02.2007
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 26.03.2010, 18:50    Titel:

Hallo,

leider ärgert mich die Analfissur immer noch. Vom Gastroenterologe zum Proktologe dort wurde Hämorrhoiden verödet und gegen die Fissur gab es eine Analdehner aus Glas mit einer pflanzlichen Pflegesalbe.
Leider entzündet sich die Fissur aus bekanntlichen Gründen und schmerzt dann gewaltig. Nun wurde mir Voltaren verordnet, was natürlich funktioniert kann aber nicht die Lösung sein. Das nehme ich nur wenn es gar nicht mehr anders geht.
Kennt jemand pflanzliche Schmerz und Entzündungshemmer? Kann indischer Weihrauch helfen? Alle homöopathischen Komplex Mittel einschließlich Anus Nosode brachten keinen Erfolg. Ich bin ratlos.

Liebe Grüße
Hans
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Zeuxippe



Anmeldedatum: 23.10.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 27.03.2010, 08:38    Titel:

Hallo Hans ,
TRAUMEEL , ist ein homöopathisches Arztneimittel .
Ich kenne Dies in Tablettenform , aber vielleicht gibts Das auch als Salbe . Frag mal in der Apotheke nach . Manchmal wird man dort besser und fachkundiger informiert , wie beim Arzt . Und Du sparst Dir noch die Wartezeiten ! Frosch

In Traumeel sind so heilende Substanzen enthalten , wie z.B. :
Belladonna , Calendula , Echinacea , Arnica ...
Die Zusammensetzung und Potenzierung machts !
Und ein wenig der Glaube an die Heilung !
Ein Versuch wird nicht schaden , gute Besserung Zeuxipe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Hans



Anmeldedatum: 18.02.2007
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 03.05.2010, 18:16    Titel:

Hallo,

zwar bin ich ein Stück weiter aber Schmerzen habe ich immer noch. Nachdem ich 3 mal den Proktologen gewechselt hatte, wurde bei letzterem ein im Anal Bereich befindlicher Abzsess entdeckt und entfernt. Dieser Arzt meinte solange eine Abzsess eine Fissur üb erdeckt kann diese nicht abheilen . Was kann ich mir hier gutes tun um die Sache schneller zum Abheilen zu bringen. Nach der Öffnung habe ich Hepar Sufuris D6 eingesetzt jedoch scheint das nicht auszureichen.
Bin für jeden Tip dankbar.


Liebe Grüße
Hans
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Hans



Anmeldedatum: 18.02.2007
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 03.05.2010, 18:22    Titel:

Ach ja hier habe ich noch eine Frage: Wer hat Erfahrungen mit dem Arzneimittel Phytodolor von Steigerwald. Das soll angeblich wirken wie Diclofenac. Falls es so etwas gibt würde ich es direkt ausprobieren.


Hans
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Fr. Laurence Gromier-Heim



Anmeldedatum: 31.01.2007
Beiträge: 1085
Wohnort: Tel.: 06222/64978

BeitragVerfasst am: 04.05.2010, 09:26    Titel:

Guten Tag Hans,
Hepar sulf wird am Beginn eines Abzess eingesetzt. Jetzt ist es für hepar sulf zu spät. Ein homöopathisch arbeitenden Therapeut könnte Ihnen mit sicherheit gezielt weiterhelfen. Denn Ihren zustand ist chronisch und bedarf eine Beratung um das Terrain vom Inneren aus (ist immer besser) heilen bzw. bessern zu können.
Phytodolor wirkt vor allem bei Gelenkrheuma. Dazu könnten die Kollegen unter der Sparte: Heilpflanzen mehr schreiben.
LG
Laurence Gromier-Heim
_________________
Heilpraktikerin, Laurence Gromier-Heim,
Klassische Homöopathie
Praxis-Tel.: 06222-64978
WWW.heilpraktiker-direkt.de
Telefonische Sprechzeiten: Mo-Fr: 13h-14h außer Donnerstags.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Lukas94



Anmeldedatum: 12.05.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 12.05.2017, 19:18    Titel:

Hallo Hans,
Evtl solltest Du auf natürliche Mittel zurück greifen.
Hier gibt es tolle Blogbeiträge die weiterhelfen: http://haemorrhoiden--behandlung.de/
Hat mir auch geholfen als ich eine Analfissur hatte. ;)[/url]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 
Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss und Impressum