Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Cookies helfen Inhalte kundenorientiert anzuzeigen. Außerdem werden Informationen bei der Nutzung unserer Webseite an werbende Kunden weitergegeben. Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 


Benutzerdefinierte Suche auf cysticus.de


 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 


      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
Selbsttest der Salze

Thema des Monats
Sie stellen Fragen, unsere Experten/innen beantworten sie gerne!

Frau Zimmermann - Aromapraktikerin / Aromatherapie Frau Steidler - Heilpraktikerin / Ernährung Frau Monkos - Heilpraktikerin / Heilpilze Frau Gromier-Heim - Heilpraktikerin / Klassische Homöopathie
Wer macht was? Mit der Maus über die Fotos fahren und kurz verharren.

Alternative zu zuckerhaltigen Lebensmitteln?

 

Alternative zu zuckerhaltigen Lebensmitteln?

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Ernährung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mazga
Gast





BeitragVerfasst am: 16.03.2017, 11:52    Titel: Alternative zu zuckerhaltigen Lebensmitteln?

Hallo ihr Lieben,

mittlerweile ist ja in ganz vielen Lebensmitteln Zucker enthalten.
Wie schlecht das für den Körper und die Zähne ist sollte klar sein.

Ich habe mich gefragt, ob man auch komplett ohne Zucker leben könnte.
Mit welchem Aufwand wäre das verbunden? Und gibt es vielleicht auch Alternativen?

LG
Nach oben
Mattes



Anmeldedatum: 04.11.2016
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 16.03.2017, 16:28    Titel:

Ich glaube so umständlich ist das gar nicht. Man muss sich natürlich im Vorfeld erstmal eine ganze Weile
zu dem Thema belesen und informieren aber grundsätzlich sollte das möglich sein. Der menschliche Körper
ist nicht auf Zucker angewiesen und die Nahrungsmittelindustrie nutzt Zucker nur als Geschmacksträger und Suchtmittel...

Wenn man nicht komplett auf den süßen Geschmack verzichten möchte, kann man aber auch auf Alternativen setzen.
Neben Süßstoff oder Stevia gibt es zum Beispiel auch Kokosblütenzucker. Der hat den Vorteil, dass er keinen Karies
verursacht und den Blutzucker nicht so schnell ansteigen lässt. Zudem sind noch Vitamine und Mineralien enthalten.
Noch mehr Infos findest du hier: kokosoel.info/kokosbluetenzucker.html

LG
_________________
Tadeln ist leicht, deshalb tun es so viele. Mit Verstand loben ist schwer, deshalb tun es so wenige.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Fr. Laurence Gromier-Heim



Anmeldedatum: 31.01.2007
Beiträge: 1070
Wohnort: Tel.: 06222/64978

BeitragVerfasst am: 19.03.2017, 14:29    Titel:

Liebe Mazga, lieber Mattes,
denken Sie auch an Xylit-Zucker auch Birkenzucker genannt, obwohl es nichts mit der Birke zu tun hat.In Wikipedia gibt es ein gute Beschreibung davon.Xylit ist auch antikariogen (wirkt gegen Karies).

Schauen Sie auch unter unserem Beitrag:
www.cysticus.de/thema-der-woche/suesstoffe.htm

Herzliche Grüße
Laurence
_________________
Heilpraktikerin, Laurence Gromier-Heim,
Klassische Homöopathie
Praxis-Tel.: 06222-64978
WWW.heilpraktiker-direkt.de
Telefonische Sprechzeiten: Mo-Fr: 13h-14h außer Donnerstags.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Neptunia



Anmeldedatum: 26.05.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 30.05.2017, 15:38    Titel:

Ja, das leidige Thema Zucker und seine Lanzeitwirkungen.
Habe, gerade in den Anfang-Zwanzigern die volle Breitseite bekommen, was diese "Droge im Schafspelz" anbelangt. Zähne waren nie ein Problem, aber die Völlerei und dessen Ergebnis.

Klar, in Kindertagen , in denen man noch bei Mama isst und dementsprechend jemand aufpasst, was und wieviel davon das Kind zu sich nimmt.
Aber dann kam der Auszug, das erste mal allein leben und Schwupps hatte ich eine Menge ungewünschte Kilos, ein dementsprechend Stimmungsbild und latente Anflüge von Depression.

Hatte damals niemanden, der mir da zur Seite stand und es gab eine einjährige Abwärts-Spirale in Sachen "Aufgekratztheit" und halt Depri-Momente...aber der Gang zur Tiefkühltruhe wo der große Eisbecher stand, war ja schnell hinter einen gebracht. Teufelskreis.

ABER, keiner aus dem man nicht rauskommt. Ich hab es damals geschafft, in dem ich , bzw. mein Hirn den Gedanken manifestiert hat: "Schluss jetzt!"

Habe fast ein Jahr komplett zuckerfrei gelebt und somit den Absprung final geschafft. Heute gibt es ihn wirklich nur noch in Doden, die mir auch gut tun...
GIbt ja mittlerweile auch zig andere "Süßungs - Methoden":
magazin.kaufland.de/basics/backen-kochen/suesse-alternativen/

Allerdings werd ich den Birken-Zucker-Tipp auch gleich mal unter die Lupe nehmen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
BananenSchamane



Anmeldedatum: 20.01.2017
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 01.06.2017, 21:03    Titel:

Zucker ist grundsätzlich nicht immer schlecht, deswegen würde ich ihn nicht so verteufeln. Man braucht ihn auch unbedingt, wenn man gesund leben möchte. Am besten isst man nur den guten und natürlichen Zucker. Das schafft man mit selbstgekochtem Essen statt Fertigprodukte und Obst statt Süßes. Das macht schon sehr viel aus ;)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Mannika



Anmeldedatum: 14.06.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 14.06.2017, 13:41    Titel:

Hey Leute,

ich habe bis jetzt auch viele gute Erfahrungen mit Xylit-Süßungsmittel gemacht. Das gibt es sogar mittlerweile in einigen Supermärkten zu kaufen.

Im Grunde sind Kohlehydrate doch Zucker. Das Gehirn braucht den Zucker aber, um zu funktionieren. Nur der Rohrzucker und der verarbeitete Zucker schädigen den Körper.

Obst und Vollkornprodukte sind also nicht schlecht, ich würde dir nur von Süßigkeiten und Fertigprodukten abraten.

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
LeonoreS



Anmeldedatum: 26.12.2016
Beiträge: 12
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 26.07.2017, 10:43    Titel:

Schau dich am besten mal nach einem Zuckersatzprodukt um. Auf [url]https://www.kaufberater.io/drogerie/suessungsmittel/zuckerersatz/[/url] findest du eine schöne Auswahl an Produkten die es gerade auf dem Markt gibt.

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
LeonoreS



Anmeldedatum: 26.12.2016
Beiträge: 12
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 26.07.2017, 10:44    Titel:

Sorry, Link ist irgendwie broken: Hier nochmal

https://www.kaufberater.io/drogerie/suessungsmittel/zuckerersatz/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Babbeline



Anmeldedatum: 14.08.2017
Beiträge: 16
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 14.08.2017, 12:57    Titel:

Das mit dem Verzicht auf Zucker stelle ich mir gar nicht so einfach vor. Inzwischen ist ja Zucker in allen möglichen Lebensmitteln verarbeitet, wo man es gar nicht vermutet. Ich denke wenn man auf die offensichtlichen Zuckerbomben verzichtet hat man schon eine ganze Menge gewonnen.
_________________
Wer den Regenbogen liebt, der muss auch den Regen mögen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Ernährung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 
Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss und Impressum