Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

3MRGN Keim

 

3MRGN Keim

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
merlot



Anmeldedatum: 07.10.2014
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 07.10.2014, 15:20    Titel: 3MRGN Keim

Hallo,

beim Abstrich in der Klinik wurde bei mir ein 3MRGN festgestellt (E. Coli).
Lt. Schulmedizin wird man diesen resistenten Keim ja nie mehr los.
Gibt es eine alternative Methode zur Bekämpfung des Keims?
Hat jemand schon mal Erfahrung mit aus dem Coli-Keim hergestellten homöopathischen Autonosode gemacht?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.
M.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Fr. Laurence Gromier-Heim



Anmeldedatum: 31.01.2007
Beiträge: 1098
Wohnort: Tel.: 06222/64978

BeitragVerfasst am: 08.10.2014, 08:36    Titel:

Guten Tag,
Autonosoden mit E-coli sind homöopathische Zubereitungen, die von der Pharmafirmen aus bakteriellen Kulturen (z. B. Escherichia-coli-Stämme) hergestellt werden. Diese Kulturen werden aus dem Material gewonnen, welches dem Labor von dem Patient/Heilpraktiker zugeschickt wird. Die Trägerlösung bei den Tropfen besteht aus Wasser, Glycerin und Alkohol oder es sind Globuli mit der Arzneiträger Saccharose (Zucker).
Jetzt brauchen Sie ein Heilpraktiker, der bei Ihnen eine Stuhluntersuchung eingeordnet hat um ein Labor beautragen zu können.
Die Stuhluntersuchungen die im Allgemeinen durchgeführt werden sind häufig nicht präzise genug und enthalten im Schnitt zu wenig Parameter, denn der HP will wissen wie genau der Darm durcheinander ist. Somit kann es sein, dass neue Parameter hinzukommen.
Ob die Autonosoden geeignet sind, kann dann ein Therapeut vor allem nach Aufnahme Ihren Symptomen mit Ihnen entscheiden.

Freundliche Grüße
Laurence
_________________
Laurence Gromier-Heim, B.Sc., Heilpraktikerin.
Klassische Homöopathie/Psychologische Beratung
Praxis-Tel.: 06222-64978
WWW.heilpraktiker-direkt.de
Sprechzeiten: Di-Do: 18h-18h30
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
merlot



Anmeldedatum: 07.10.2014
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 08.10.2014, 10:53    Titel:

Hallo Laurence,
vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Was Autonosoden sind und wie sie hergestellt werden weiß ich, allerdings habe ich noch nie gehört dass sie auch gegen resistente Keime helfen.

Deshalb meine Frage ob schon jemand Erfahrung damit gemacht hat resistente Keime durch Autonosoden oder auch andere homöopathische Methoden loszuwerden

Noch ist es ja "nur" eine Besiedelung und keine Infektion, aber da ich alle sechs Wochen für ein paar Tage in einer Klinik bin, in der ständig Isolierfälle liegen, besteht die Gefahr auch noch andere resistente Keime einzufangen.

Hat hier niemand Erfahrung in der Beseitigung von resistenten Keimen?
Ist es evtl. doch so wie die Schulmedizin sagt, dass man diese nie mehr los wird?

Viele Grüße,
Monika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
mapril



Anmeldedatum: 13.07.2007
Beiträge: 66
Wohnort: Langwedel

BeitragVerfasst am: 14.10.2014, 10:46    Titel: resistente Keime

Hallo Merlot
Resistente Keime in der Schulmedizin bedeutet: gängige Antibiotika kommen gegen den Keim nicht an.
Die Naturheilkunde schaut völlig anders und manchmal auch Möglichkeiten, Keime zu verdrängen.
Aromatherapeutisch gibt es Möglichkeiten mit einem Aromatogramm das richtige Öl gegen Deinen Keim zu finden.
Das geht aber nur in Zusammenhang mit einer Therapeutin, die aromatherapeutisch arbeitet.
Einfach mal eben eine Autonosode herstellen lassen und anwenden ist doch sehr kurz geschaut.
Bei solchen zähen Geschichten ist das Ende der Selbstbehandlung schnell gekommen und der Fachblick muss her.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Mone36



Anmeldedatum: 20.10.2014
Beiträge: 1
Wohnort: Rödermark

BeitragVerfasst am: 20.10.2014, 18:29    Titel: MRSA und 4mrgn

Ich habe Mukoviszidose und habe angeblich MRSA und pseudomonas aeruginosa 4mrgn.

ich bekomme jetzt vom Internisten ein Abstriche gemacht.

Wie lange dauert sowas bis ich das Ergebnis weiß?

Da die uni klinik frankfurt für CF ambulanz es nicht aus dem PC rausnehmen können oder geht das doch?

wäre schön um eine antwort von euch zu bekommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 426
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 25.10.2014, 19:22    Titel:

Hallo Mone,
ein Antibiogramm, also ein Bakterientest auf einer Agarplatte auf Resistenzen dauert in der Regel 14 Tage, manchmal auch nur 10 Tage, je nachdem wie viele Keime drin sind und wie schnell sie auf der Agarplatte wachsen.
Deine Frage verstehe ich nicht:
>Da die uni klinik frankfurt für CF ambulanz es nicht aus dem PC rausnehmen >können oder geht das doch?

Wie meinst Du das, aus dem PC rausnehmen?
LG Stefan
Sinnbild der Lebendigkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 426
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 26.10.2014, 06:03    Titel: Nachtrag

Ach so, Du meinst vielleicht ob sie Dir das Ergebnis faxen können, na klar, das ist kein Problem, auch drucken nicht!

Gerade bei agressiven Keimen hat sich
Serrapeptase bewährt! Wer jedoch zu Blutungen neigt muss aufpassen, das wäre dann kontraindiziert, es sei denn man nimmt dann noch zusätzlich Tranexamsäure,
das die Blutungsneigung wieder reduziert. Muss unbedingt vom Arzt in der Dosis entsprechend und dem jeweiligen Blutbild (PTT, Quick) eingestellt werden.
LG Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss